Aktuelles aus dem Allgäu

 

Allgäu Wetter  webcam          

 

Sie blühen nur noch wenige Wochen
Orchideen auf den Adelegg-Wiesen


Wer Orchideen in freier Natur sucht, muss nicht
weit reisen. Das Knabenkraut blüht zurzeit auf
den Wiesen rund um die Adelegg, auf den Höhen

des Kreuzthals oder wie hier im Wirlinger Wald bei Buchenberg. Direkt daneben finden wir Wollgras,
Arnika und Trollblume.

Die Blütenpracht steht unter Naturschutz 
und
gedeiht auf diesen artenreichen Wiesen, weil hier
der Mensch nicht durch Überdüngung mit Gülle 
in die Natur eingreift. Nur einmal im Jahr werden
diese Wiesen gemäht, meist im August/September.
Dann ist die Pracht nur noch schöne Erinnerung.


Neue Kapelle im Kreuzthal
Vierzehn-Nothelfer-Kapelle geweiht
Eine kleine Kapelle schmückt seit kurzem die Einfahrt ins Ulmerthal

 




Heiß diskutiert: Großprojekt "Netzwerk Kreuzthal"

Ziegenhof mit Molkerei, Käserei, Schweinestall, Gästehaus, Ferienhütten 

      
Allgäuer Zeitung 18.05.2014  ++   KN: Ziegenhof geplatzt   ++   MdL Ulli Leiner in der AZ am  18.12.2012
 

Die Kreuzthaler Nachrichten  immer interessant  (weitere Ausgaben s. Archiv) 

                   
Neue Kapelle im Kreuzthal ++ Ziegenhof geplatzt ++ "Remise" ++ Abschaffung der Pressefreiheit?      Schreiben Sie uns doch auch mal



 

                   

 
Zum Allgäu gehören Kühe - ob auf der Weide, in Öl auf Leinwand oder als Gruß per Postkarte  

           
Isny. Der Freischütz. Ein unvergesslicher Opernabend im Kurhaus mit internationalen Darstellern, wie dem Tenor Jason Papowitz
aus den USA als Jäger Max, Conrad Schmitz (Bariton) und den Sopranistinnen Heike Heilmann aus  
dem Allgäu (Ännchen)und Kerstin
Bernhard aus Österreich (Agathe).  Mit viel Herzblut traten
 Sänger und Akteure aus der Allgäuer Region auf, auch aus dem Kreuzthal.




Jahrestreffen der Landfrauen
  
Die Landfrauen hatten sich zu ihrer Jahresversammlung dieses
Jahr wieder etwas Besonderes ausgedacht: ein Buffet für alle und
danach eine „Hohstube mitanand, singa - lache - schwätza“.
Es wurde ein humorvoller Abend mit dem Barden „Barny“, der die
Tradition des Allgäuer Brauchtums aufleben ließ. So etwas bringt 
die Mitglieder eines Vereins natürlich zusammen



Peter Rist begeistert die Konzertbesucher in Urlau

Leutkirch-Urlau. Zeieinhalb Stunden lang begeisterte der Entertainer und Musiker Peter Rist mit
Allgäuer Volksmusik die Besucher im urigen Hirschstadl des historischen Dorfgasthofs „Hirsch“ in Urlau.
Als „Mitsing-Konzert hautnah“ angekündigt hielt der Abend was der Titel versprach. Da stand nicht
jemand nur auf der Bühne, sondern der Sänger brachte die Menschen zusammen und ging durch das
vollbesetzte Stadl von Tisch zu Tisch. 
      

       



Die Adelegg im Herzen des Allgäus
Bildvortrag im Gasthaus "Zur Säge" in Emerlanden von Volker Fieber

  



Touristinfo Kreuzthal Adelegg
Acht neue Projekte unserer Heimat

  
 
Der schöne Bildband "Kreuzthal im Herzen der Adelegg", 100 Seiten, viele Fotos 
  und dazu die einmalige Panoramakarte "Die Adelegg - Wanderparadies im Allgäu", 
  mit dem Bergmassiv der Adelegg, von Buchenberg bis Isny, Frauenzell bis Weitnau.



Wandern im Allgäu:
Die Adelegg Panoramakarte ist einmalig . . .

Die Adelegg-Panoramakarte ist etwas anderes, als übliche Straßen- und Wanderkarten:
Sie ist ein farbiges Aquarell mit vielen Fotos und Illustrationen , Freizeiteinrichtungen,
die schönsten Badeseen, Tennis- und Golfplätze, Kirchen, Kapellen, Webcams, Ferienwohnungen
und Gasthäuser mit Ruhetagen, denn kein Wanderer soll vor verschlossenem Gasthaus stehen.
                                                                                                       


     
Kreuzthal Bildband     Adelegg-Panoramakarte
100 Seiten                Taschenformat 12 x 20, Poster 60 x 78 cm   ©
Copyright Volker Fieber, Journalist

Schöne Prospekte der Allgäuer Heimat

         

Ortsprospekt ++ Wildkräuterwanderung ++ Freizeitpark ++ Dorfgasthaus
Muster gratis                                                            © Copyright Volker Fieber, Journalist




Adelegg Ansichtskarten

Kreuzthal ++ Glashütte Schmidsfelden ++ Eschach ++ Leutkirch ++ Wengen ++ Alt-Trauchburg
20 schöne Ansichtskarten des Allgäus im eleganten DIN-Lang-Format (Porto -,45 €). Muster gratis



     
Erhältlich im örtlichen Buchhandel, bei den Touristinfos oder von der Redaktion.       © Copyright Volker Fieber, Journalist




Vereinsrecht
Aktuelles Thema: Mitgliederliste für Vereinsmitglieder

      
Mitglieder eines Vereins sollten sich eigentlich kennenlernen dürfen                Vereinsrecht in den Medien

 

Großprojekt Ziegenhof im Kreuzbachthal
Die Presse berichtet: 


              
Aktuell             Projekt           Mai 2014         Juli 2013         Sept. 2012    Oktober 2011   Juni 2011         Mai 2011         2011     


Das interessiert die Kreuzthaler:
Wie ist der Stand beim Ziegenprojekt im Kreuzbachthal? 


     
Juni 2011             April 2012          April 2013         April 2014      aktuell Juli 2014




Träume von einer "Oase" 
Fördergelder für regionale Entwicklung
 

 

Geplatzter Oasen-Traum
Rudi Holzberger (61), schwäbischer Journalist
aus Wolperswende, beschrieb vor 10 Jahren
schon einmal die "ökologische Landschaftspflege"
mit Fördergeldern im Kreuzthal, damals mit
Hinterwälder-Rindern als "Traum von einer Oase".
Der "Oasen-Traum" platzte.

Quelle AZ 24.06.2003



Geplatzte Vision
Projekt "Netzwerk Kreuzthal" 
Oliver Post (60), ehem. Kunststudent aus Düsseldorf,
Landwirt, Viehhirte und Waldarbeiter*,
wollte nur mit
Fördergeldern und einer "Vision vom Netzwerk Kreuzthal" ein
Millionenprojekt mit Ziegen, Molkerei, Käserei, Gästehaus,
Ferienhütten und einem Netzwerk im Kreuzthal errichten.
Quelle: AZ 28.05.2014/KN 01.05.2014, *www.feneberg.de/PrimaRind

 

 




Fördergelder
zur Regionalentwicklung







Fördergelder
gegen
"Überwaldung & Verödung".
Ein "Netzwerk Kreuzthal" soll die
kleinteilige Landwirtschaft stärken

 

  




Fördergelder für
LandZunge RegioSchmecker
für die "Ermittlung geschmacklich
herausragender Produkte"









Wir danken den Leserinnen und Lesern, die Artikel oder Hinweise zu interessanten Artikeln eingereicht haben.

Redaktionsteam
Kreuzthaler Nachrichten